Sportküstenschifferschein (SKS)

Sportküstenschifferschein (SKS) erster “Profischein”

Der SKS knüpft im Ausbildungsniveau an die Lehrinhalte des Sportbootführerschein See an. Der amtliche Sportküstenschifferschein (SKS) ist die mindeste Voraussetzung für das Führen gewerblich genutzter Sportboote unter deutscher Flagge. Damit darf man die deutschen Küstengewässer bzw. weltweit innerhalb der 12-sm-Zone gewerblich befahren (in Abhängigkeit vom Schiffsbesatzungszeugnis). Sie können mit diesem Dokument auch die inzwischen von diversen Vercharterern geforderten praktischen Grundkenntnisse zum Chartern einer seegehenden Segelyacht nachweisen.

Sportküstenschifferschein (SKS) – Voraussetzungen

Den  SKS können Personen ab einem Alter von 16 Jahren erwerben. Außerdem müssen Sie im Besitz des SBF-See sein. Für die Zulassung zur praktischen Prüfung ist zudem der Nachweis von mindestens 300 abgesegelten Seemeilen erforderlich. Diese Seemeilen dürfen Sie erst nach dem Datum der Ausstellung des SBF-See erworben haben.

Es gibt eine theoretische und eine praktische Prüfung. Die Theorieprüfung besteht aus zwei Komplexen für die je 90 min Zeit zur Verfügung stehen. Dabei ist sowohl ein Fragebogen zu den Bereichen Navigation, Schifffahrtsrecht, Seemannschaft und Wetterkunde zu beantworten, wie auch eine komplexe Kartenaufgabe zu lösen. Die Praxisprüfung wird auf einer seegehenden Yacht durchgeführt. Sie besteht aus einigen Pflichtmanövern sowie ergänzenden Fragen zum sicheren Führen einer Yacht.

Theorie- und Praxisprüfung können bis zu 24 Monaten zeitlich auseinanderliegen, wobei die praktische Prüfung auch vor der Theorieprüfung abgelegt werden kann.

SKS auch ohne Lehrgang? – Ja!

Inzwischen gibt es umfangreiche Möglichkeiten für eine individuelle Vorbereitung auf die theoretische Prüfung zum SKS (und SSS). Somit muss man nicht mehr zwingend einen zeitlich vorgegebenen Gruppenlehrgang besuchen. Mit ausreichendem Interesse an der Sache, einer guten App, einem guten Lehrbuch und dem gewissen Quentchen an seemännischer Pfiffigkeit kann man sich auch autodidakt vorbereiten. Für diese Interessenten bieten wir Seminare an, die den Einstieg in bestimmte Themen erleichtern. Wenn Sie beispielsweise ein oder zwei Kartenaufgaben unter fachkundiger Anleitung gelöst haben, kommen Sie mit weiteren Übungsaufgaben auch problemlos allein weiter zum Ziel. Gezeitenrechnung und Stromdreieck sind dann keine Geheimnisse mehr.

Sportküstenschifferschein (SKS) – Kurse

In diesem Zusammenhang bieten wir an:

  • Theorie: individuelle Ausbildung nach Vereinbarung. Einzelunterricht oder kleine geschlossene Gruppen. Preise, Termine auf Anfrage.
  • Praxis: Kompaktkurse, Meilentörns und Ausbildungsfahrten
  • individuelle, kombinierte Theorie- und Praxiskurse direkt an Bord. Nur komplette Gruppen bis sechs Personen. 14 Tage Ostsee, Nordsee oder Mittelmeer. Meilen inkl.
  • Seminar zur Vorbereitung auf die Theorieprüfung SKS oder SSS. Themen dazu frei wählbar. Individuelle Termine. Anfrage
  • Ausbildung sowie Coaching auf Ihrer eigenen Yacht

Theoretische Ausbildung und Seminare können am Standort in Stralsund vereinbart werden. Hier bieten wir Ihnen auch eine Unterkunft an. Außerdem können Sie uns zu Seminaren oder Theoriekursen individuell an jedem Ort der Welt buchen, wenn Sie auch die Reisekosten nicht scheuen.

Für die Praxis verwenden wir unsere schuleigene Yacht in Ostsee, Nordsee oder Mittelmeer.

Informationen zu unserer Praxisausbildung SKS erhalten Sie hier

Weiterhin benötigen Sie folgende Materialien zur theoretischen Prüfung:

  • Übungskarte D49/INT 1463 (unbenutzt)
  • Karte INT1 (Heft)
  • Begleitheft SKS
  • Navibesteck

Abendkurse

nur individuelle Termine

Wochenendkurse

nur individuelle Termine

Sportküstenschifferschein – SKS